0
0
Subtotal: 0,00
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
0
0
Subtotal: 0,00
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Schlagwort: Babybauch

Schwer Heben in der Schwangerschaft - warum du es vermeiden solltest und welche Folgen es für dein ungeborenes Baby hat, erfährst du hier.

Schwer heben in der Schwangerschaft – wie schädlich ist es?

Eine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen im alltäglichen Leben der werdenden Mutter mit sich. Häufig fragt man sich, was man noch darf und was besser nicht. Zusätzlich hagelt es Tipps und Ratschläge von allen Seiten. Doch was ist dran am Ratschlag, dass man als Schwangere nicht mehr schwer haben darf?
In der 34. Schwangerschaftswoche wächst dein Baby nochmal ordentlich und du begibst dich auf eine emotionale Achterbahnfahrt.

Die 34. Schwangerschaftswoche – dein Baby wächst noch einmal und die Gefühle fahren Achterbahn

In der 34. Schwangerschaftswoche macht dein ungeborenes Baby den letzten Wachstumsschub durch. Es nist nun etwa 45 Zentimeter groß und wiegt bereits mehr als zwei Kilogramm. Verständlich, dass im Babybauch nun nicht mehr viel Platz für ausgiebige Bewegungen ist. Auch wenn dein Baby nun viel schläft und Kraft sammelt für die Geburt, so trainiert es dennoch besonders feinmotorische Bewegungen.
Während der Schwangerschaft wird man mit verschiedenen Mythen konfrontiert. Was wirklich dran ist, fassen wir dir im Artikel zusammen.

6 Mythen über die Schwangerschaft , die du kennen solltest

Eine Schwangerschaft ist eine aufregende Sache für werdende Eltern. Besonders, wenn es der erste Nachwuchs ist, sind werdende Eltern mit vielen Infos, Veränderungen und Ereignissen konfrontiert.

Schnell hört man da auch von allen Seiten gute Ratschläge und sieht sich mit allerlei Vorurteilen und Schwangerschaftsmythen konfrontiert.
In der 37. SSW macht dein Baby sich bereit für die Geburt. Es hat seine Lungenreife und ist für das Leben ausserhalb des Babybauchs bereit!

37. SSW – die Nervosität steigt und dein Baby ist bereit!

Mit dem Erreichen der 37. SSW hat nun der letzte Monat deiner Schwangerschaft vor dem errechneten Geburtstermin begonnen. Wenn dein Baby nun entscheidet, dass es auf die Welt kommen möchte, dann ist es keine Frühgeburt mehr. Es ist nahezu vollständig entwickelt und hat auch die vollständige Lungenreife.

In der 35. SSW beginnt der gesetzliche Mutterschutz. Warum das jetzt auch wichtig ist und wie dein Baby sich auf die Geburt vorbereitet, erfährst du hier.

Die 35. SSW – dein Baby macht sich bereit für die Geburt

Mit der 35. SSW befindest du dich in Sachen Schwangerschaft im Endspurt. So beginnt mit Anfang der 35. Schwangerschaftswoche auch der gesetzliche Mutterschutz. Er wird auch Babypause genannt.

Nun sind es noch sechs Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Bereits in den vergangenen Wochen hast du sicher gespürt, dass dir vieles schwerer fällt und du auch emotional der einen oder anderen Schwankung ausgesetzt bist.

In der 26. Schwangerschaftswoche nimmt dein Baby schon viel von der Außenwelt wahr und kann sogar schon gähnen. Doch auch dein Körper verändert sich sehr. Erfahre hier, was du jetzt wissen musst und worauf du achten solltest

Die 26. Schwangerschaftswoche – 7. Monat – dein Baby gähnt bereits!

Mit Beginn der 26. Schwangerschaftswoche erhöhen sich die Überlebenschancen eines ungeborenen Babys deutlich. Seine Entwicklung schreitet stetig fort und so misst es nun bereits circa 27 Zentimeter. Im 7. Schwangerschaftsmonat wirst du auch bemerken, dass dein Baby recht aktiv ist. Zudem nimmt es durch seine weiter entwickelten Sinne auch mehr und mehr am Leben außerhalb des Babybauchs teil.
In der 19. SSW ist es soweit: ab jetzt kann man das Geschlecht deines Babys feststellen! Wie das geht und was gerade noch passiert, erfährst du hier!

Die 19. SSW – die Spannung steigt: Mädchen oder Junge?!

In der 19. SSW ist dein Baby bereits ca. 15,3 cm groß. Es wiegt nun ungefähr 240 Gramm. Was für eine Entwicklung im Vergleich zur Vorwoche! Du siehst, die Entwicklung deines Babys geht mit großen Schritten voran.

Wenn dein Frauenarzt dein Baby misst, dann nun nicht mehr die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) sondern die Scheiten-Fersen-Länge (SFL).

Nach oben scrollen