Die 35. SSW – dein Baby macht sich bereit für die Geburt

In der 35. SSW beginnt der gesetzliche Mutterschutz. Warum das jetzt auch wichtig ist und wie dein Baby sich auf die Geburt vorbereitet, erfährst du hier.

Mit der 35. SSW befindest du dich in Sachen Schwangerschaft im Endspurt. So beginnt mit Anfang der 35. Schwangerschaftswoche auch der gesetzliche Mutterschutz. Er wird auch Babypause genannt.

Nun sind es noch sechs Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Bereits in den vergangenen Wochen hast du sicher gespürt, dass dir vieles schwerer fällt und du auch emotional der einen oder anderen Schwankung ausgesetzt bist. Daher ist es auch sehr gut, dass du nun noch sechs Wochen hast, in denen du zur Ruhe kommen kannst und Kraft schöpfen kannst für den großen Moment der Geburt.

Dein Baby und du in der 35. SSW

Dein ungeborenes Baby wiegt in der 35. Schwangerschaftswoche in etwa 2.400 Gramm und hat im Vergleich zur 34. SSW nochmal ordentlich zugelegt. Seine Körpergröße liegt bei ungefähr 46 Zentimeter. Das benötigt natürlich eine ganze Menge Platz. Dafür leistet dein Körper Großartiges. So hat deine Gebärmutter mit 1.500 Gramm das Tausendfache ihrer Ursprungsgröße erreicht. Aufgrund ihrer Größe drückt sich daher auch manches Mal gegen die Rippen. Das ist unangenehm bis schmerzhaft. Zusätzlich kann es zu Sodbrennen und Kurzatmigkeit führen. Dein Blutvolumen im Körper hat sich verdoppelt und umfasst etwa 5,5 Liter.

Dein Körper bereitet sich auf die Geburt vor

Die raumgreifende Größe deiner Gebärmutter führt aber auch dazu, dass dein Magen deutlich weniger Platz hat. In der Folge kannst du nur noch kleinere Nahrungsmengen aufnehmen. Wir empfehlen dir daher, über den Tag verteilt mehrere kleinere, leicht verdauliche Mahlzeiten aufzunehmen.

Die Übungswehen kennst du ja bereits aus den letzten Monaten. Nun können erste Senkwehen auftreten. Das ist kein Grund zur Beunruhigung sondern gehört zur ganz natürlichen Vorbereitung deines Körpers auf die bevorstehende Geburt.

Dein Baby macht sich bereit für die Geburt

Dein Baby ist nun nahezu vollständig entwickelt und lebensfähig. Sein Sinne und auch die Reflexe funktionieren. Dein Baby wendet sich dem Licht zu und kann auch bereits saugen. Zweiteres ist unverzichtbar für die Nahrungsaufnahme nach der Geburt. Die Organe sind entwickelt und würde es jetzt zu einer verfrühten Geburt kommen, könnte dein Baby bereits überleben. Der Fötus beginnt nun auch, seinen Weg nach unten zu suchen.

Ist alles organisiert für die Zeit nach der Geburt?

Auch wenn noch einige Wochen bis zur Geburt sind, kann es jederzeit losgehen. Die Kliniktasche sollte gepackt sein, denn das gibt dir zusätzliche Sicherheit. Auch die Grundausstattung wie Windeln, Fläschchen, Strampler & Co. für die erste Zeit nach der Geburt solltest du bereits Zuhause sein. Wenn du noch nach schönen Dingen für deine Erstausstattung stöbern möchtest oder noch den passenden Kinderwagen suchst, dann schau gern in unserem Friedrich Hugo Online Shop vorbei. Dort kannst du rund um die Uhr shoppen und dir deine Bestellung direkt nach Hause liefern lassen.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern! 35 SSW 35. SSW, 35 SSW 35. SSW, 35 SSW

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

On Key

Verwandte Blogbeiträge

Das Baby im Kinderwagen schlafen lassen: das solltest du beachten

Ist es gut, dein Baby im Kinderwagen schlafen zu lassen?!

Eigentlich kann man es ja gar nicht verhindern: Man ist mit dem Baby unterwegs und irgendwann schläft es ein – sei es nun in den ersten Monaten in der Babywanne oder auch später im Buggy. Aber ist das eigentlich gut und falls ja, was sollte man beachten? Viele Eltern haben Sorge und Bedenken, wenn es

Kinderwagen Kaufen – ein großes Thema für alle werdenden Eltern. Die Auswahl ist riesig groß. Dies sind die wichtigsten Punkte, auf die du achten sollest!

Kinderwagen Kaufen – darauf solltest du achten!

Kinderwagen Kaufen – ein großes Thema für alle werdenden Eltern. Die Auswahl ist riesig groß und die Möglichkeiten unterschiedlicher Modelle und Kinderwagen Varianten ebenso. Besonders beim Kinderwagen Online Kauf wächst das Angebot ins Unermessliche. Da ist guter Rat teuer, besonders wenn das Thema für werdende Eltern zum ersten Mal ansteht. Da stellt sich die Frage,

Kinderwagen Kauf: lieber ein Kombikinderwagen oder ein Sportwagen. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede und was passt am besten zu welchen Bedürfnissen?

Kombikinderwagen oder Sportwagen – was passt zu dir?

Beim Kinderwagen Kauf stellt sich für werdende Eltern häufig die Frage: lieber ein Kombikinderwagen oder ein Sportwagen. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede und was passt am besten zu welchen Bedürfnissen? Wir stellen Kombikinderwagen und Sportwagen gegenüber Die wichtigsten Fakten zum Kombikinderwagen Nicht ohne Grund gehört der Kombikinderwagen heute zu den meist gekauften Kinderwagen Modellen.

Kinderwagen reinigen – wie geht es hygienisch und zugleich schonend?

Es läßt sich nicht vermeiden: dann und wann muss man den Kinderwagen reinigen. Er begleitet dich und dein Baby schließlich durch alle Lebenslagen. Schlechtes Wetter, Matsch, Schokofingerchen und verschüttete Fläschchen – das kennen alle Eltern. Auch wenn der Kinderwagen ein Gebrauchsgegenstand ist, solltest du darauf achten, ihn regelmäßig zu reinigen. Zu viele Keime und Bakterien

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner