Extra Vitamine in der Schwangerschaft - notwendig? oder reicht ausgewogene Ernährung aus? Auf welche Vitamine du besonders achten musst, erfährst du hier.

Zusätzliche Vitamine in der Schwangerschaft – sinnvoll oder Panikmache?

Es wird immer wieder geraten, dass man in der Schwangerschaft darauf achten soll, dass man alle Vitamine zu sich nimmt – zum Wohle der werdenden Mutter und des heranwachsenden Ungeborenen. Natürlich möchte man alles richtig machen und das Baby gut versorgt wissen. Es soll sich gut entwickeln und mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sein. Aber muss man hierzu mehr Vitamine als sonst aufnehmen?

Vitamine in der Schwangerschaft – der Nährstoffbedarf

Nicht nur dein Baby sondern auch du braucht ausreichend Nährstoffe in der Schwangerschaft. Dein Immunsystem und auch das Nervensystem sind besonderen Belastungen und Anforderungen ausgesetzt.

In der Konsequenz bedeutet das aber nicht, dass du mehr essen musst! Dein Kalorienbedarf erhöht sich nämlich in den ersten vier Monaten deiner Schwangerschaft nicht. Eine ausreichende Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen sorgt jedoch dafür, dass du dich selbst gut und auch wacher fühlst.

Doch auch das heranwachsende Baby, das du unter deinem Herzen trägst, ist auf eine ausreichende Aufnahme an Vitaminen und Nährstoffen angewiesen.

Achtest du auf eine ausgewogene Ernährung, nimmst du diese mit der täglichen Nahrung auf. Ein Vitamin allerdings wird in den meisten Fällen zusätzlich zur normalen Nahrung aufgenommen.

Folsäure – absolut unverzichtbar

Folsäure ist eines der wichtigsten Vitamine für dein Baby. Es gehört zu den B-Vitaminen und fördert die Reifung der roten Blutkörperchen. Zusätzlich wird das Zellwachstum aktiv unterstützt. Besonders wenn du in deiner Schwangerschaft anfänglich unter starker Übelkeit leidest, ist die ausreichende Versorgung mit Folsäure nicht immer gewährleistet. In Absprache mit deinem Frauenarzt, sollte ein Vitaminpräparat eingenommen werden. So stellst du eine ausreichende Versorgung mit Folsäure sicher.

Extratipp: Grünes Gemüse enthält viel Folsäure. Daher ist es klasse, wenn es häufig auf deinem Speiseplan steht.

Vitamine in der Schwangerschaft – diese Vitamine braucht dein Baby besonders

Doch nicht nur Folsäure ist sehr wichtig für dein Baby und dich in der Schwangerschaft. Achte insgesamt auf eine ausgewogene Ernährung. Gut sind Lebensmittel mit Vitamin A, denn das bietet einen guten Zellschutz. Enthalten ist es z.B. in Karotten und Fisch.

Auch B-Vitamine sind wichtig für ein gutes Nervensystem und ein gesundes Herz.Zusätzlich werden der Stoffwechsel und die Blutbildung unterstützt. Du findest sie besonders in Vollkornprodukten, Fisch und Bohnen.

TIPP: Vitamin C ist nicht nur gut für das Immunsystem. Es unterstützt auch die Zellatmung und das Knochenwachstum deines Babys. Es findet sich nicht nur in Zitrusfrüchten sondern auch in Rosenkohl oder Fenchel.

Regelmäßige Vitaminaufnahme – einfach unverzichtbar

Du siehst, die regelmäßige Aufnahme von Vitaminen ist wichtig in der Schwangerschaft für dich und auch die Entwicklung deines Kindes. Allerdings musst du nicht grundsätzlich zusätzliche Vitaminpräparate aufnehmen. In der Regel kann eine ausgewogene Ernährung eine entsprechende Versorgung mit allen wichtigen Vitaminen gewährleisten. Meistens ist jedoch eine zusätzliche Aufnahme von Folsäure unvermeidbar. Bitte berate dich hierzu mit deinem Frauenarzt, ob und in welcher Dosierung eine Aufnahme notwendig ist.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens

15 EUR Rabatt im Shop

Gutscheincode:

HAPPYCUSTOMER