Warum du schon früh Umstandsmode tragen solltest und wie du deinen Babybauch schick verpackst, haben wir für dich zusammengefasst!

Umstandsmode – wie du deinen Babybauch schick und praktisch verpackst

Das Wort Umstandsmode klingt ansich nicht besonders aufregend. Aber auch schwangere Frauen möchten sich heutzutage gern modisch kleiden und nicht mehr nur mit weiter Kleidung und Latzhosen vorlieb nehmen.

Schwangere möchten vielmehr ihren Babybauch in Szene setzen und offen zeigen. Es gibt auch keinen Grund, den wachsenden Babybauch in dieser aufregenden Zeit, in der sich nicht nur der Körper verändert, nicht stolz zu zeigen. Auf gutes Aussehen und aufregende Outfits muss man nicht mehr verzichten.

Ab wann braucht man Umstandsmode?

Viele schwangere Frauen drücken sich besonders in den ersten Monaten der Schwangerschaft vor dem Kauf neuer Kleidung. Da wird gequetscht, „überbrückt“ und mit Gummibändern verlängert. Bis es nicht mehr anders geht.

Dabei werden diese Notlösungen auch in den ersten Schwangerschaftsmonaten häufig als unbequem angesehen und führen dazu, dass sich die Schwangere auch nicht wirklich gut angezogen fühlt.

Der Körper verändert sich bereits früh und so engt die Kleidung das Becken ein.

In dieser wichtigen Zeit sollte man sich daher nicht zögern, auch schon früh zu Umstandsmode zu greifen.

Welche Vorteile hat Umstandsmode?

Umstandsmode ist längst viel mehr als eine „sackartige Umhüllung“ der schwangeren Frau. Es gibt viel mehr als Leggins, schlabbernde Pullis und Latzhosen. Vielmehr greift sie die aktuellen Modetrends und Schnitte auf und passt sie an die körperlichen Bedingungen schwangerer Frauen an. Durch entsprechende Materialien wächst sie mit dem Bauch mit. Je früher du also beginnst Umstandsmode zu tragen, desto länger hast du auch etwas davon. Du fühlst dich darin wohl, nichts engt ein und du siehst trotzdem modisch angezogen aus. Mittlerweile ist auch bei Mode für schwangere Frauen für jeden Geschmack etwas dabei, ob sportlich, edel oder ausgefallen.

Das darf nicht fehlen: passende Unterwäsche für schwangere Frauen

Auch in Sachen Unterwäsche sollten schwangere Frauen umdenken. Bügel-BH´s und Push Ups werden schnell unbequem und schneiden ein. Die Brust der schwangeren Frau verändert sich und ist auch empfindlicher.

Daher empfehlen wir zu bequemen BH´s zu greifen, die aber gleichzeitig auch gut stützen. Hier gibt es spezielle Modelle für Schwangere. Unterhosen sollten möglichst aus Baumwolle sein, da sie luftdurchlässiger sind und Bakterien sich nicht so schnell vermehren können. Durch die hormonelle Umstellung ist die Gefahr von Vaginalpilz nämlich deutlich höher.

TIPPS: Es gibt übrigens auch schicke Bademode für schwangere Frauen!

Worin hast du dich während deiner Schwangerschaft am Wohlsten gefühlt? Teile deine Erfahrung gern in den Kommentaren mit uns!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens

15 EUR Rabatt im Shop

Gutscheincode:

HAPPYCUSTOMER