Wieviel Gewichtszunahme ist normal in einer Schwangerschaft und ab wann wird es ungesund? Worauf du achten solltest, haben wir zusammengefasst!

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft – das ist normal!

Wie viel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft normal ist, ist ein Thema dass häufig diskutiert wird und die Meinungen sehr weit auseinander gehen. Das schwangere Frauen im Verlaufe der Schwangerschaft an Gewicht zulegen ist ganz normal. Dabei gibt es Frauen, die wenig zunehmen, andere wiederum nehmen stark zu. Woran liegt das und was ist normal?

Wie hoch ist die durchschnittliche Gewichtszunahme in der Schwangerschaft?

Zunächst einmal muss man sagen, dass jede schwangere Frau individuell betrachtet werden sollte und Pauschalaussagen nur mit Vorsicht gemacht werden sollten. Die Gewichtszunahme ist immer von mehreren Faktoren abhängig. Daher solltest du alle Werte, die wir dir hier nennen, als ungefähre Richtwerte für dich zur Orientierung betrachten.

Der durchschnittliche Wert für die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft beträgt in etwa 12 bis 18 Kilogramm. Du siehst, dass ist eine recht weite Spanne. Zur Orientierung wird immer der sogenannte BMI (Body-Mass-Index) herangezogen. Wenn du deinen BMI ermitteln möchtest, kannst du das leicht im Internet durch einen BMI Rechner.

Im Durchschnitt kann man sagen, dass im Verhältnisgesehen, je schlanker eine Frau vor der Schwangerschaft war, je höher ist die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft. Das klingt seltsam, sieht im Durchschnitt allerdings so aus.

Die Richtwerte für eine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft:

BMI unter 20 – ca. 12 bis 18 Kilo

BMI 20 bis 26 – ca. 11 bis 16 Kilo

BMI 26 bis 29 – ca. 7 bis 11 Kilo

Wenn du bei dieser Übersicht das Gefühl hast, dass deine Gewichtsentwicklung in der Schwangerschaft deutlich abweicht, dann bespreche dich am besten mit deinem behandelnden Arzt, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.

Ab wann in der Schwangerschaft nimmt man an Gewicht zu?

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft verläuft in verschiedenen Phasen. So wirst du feststellen, dass du teils schnell viel Gewicht zunimmst und dann dein Gewicht wiederum stagniert.

Viele Frauen stellen fest, dass sie bis zum Ende des ersten Trimesters nur sehr wenig Gewicht zunehmen. Manche schwangere Frauen verlieren sogar an Gewicht. Das ist verursacht durch die Hormonumstellung, die zu Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen führen kann.

Eine normale Nahrungsaufnahme wird da für viele Schwangere unmöglich.

Mit dem Ende des ersten Trimesters und dem Beginn des zweiten Trimesters lassen die Schwangerschaftsbeschwerden und somit auch die Übelkeit nach.

Hinzu kommt, dass das Baby und auch die versorgenden Strukturen wie die Gebärmutter wachsen. Auch das Fruchtwasser und dein Blutvolumen nehmen zu. Das sorgt unweigerlich für zusätzliche Kilos. Dies ist also ganz normal und es wäre eher ungewöhnlich, wenn du nicht an Gewicht zunimmst.

Auch zum Ende der Schwangerschaft steigt dein Gewicht meist noch einmal an. Das liegt daran, dass dein Baby ordentlich an Gewicht zulegt, um auf sein Geburtsgewicht zu kommen.

In der Schwangerschaft für zwei Essen – nötig oder Blödsinn?

Diese Aussage ist völlig veraltet. Natürlich erhöht sich dein Kalorienbedarf etwas. Allerdings je nach Zeitpunkt der Schwangerschaft nur um 250 bis 500 kcal mehr pro Tag. Was wesentlich wichtiger ist, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung, damit dein Baby gut versorgt ist. Auch Bewegung in der Schwangerschaft ist nicht zu unterschätzen.

Keinesfalls solltest du krampfhaft versuchen, dein Gewicht zu halten, das du vor der Schwangerschaft hattest. Eine Gewichtszunahme ist völlig gesund und auch normal.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens

15 EUR Rabatt im Shop

Gutscheincode:

HAPPYCUSTOMER