Alles rund um Kinderwagen
In der 26. Schwangerschaftswoche nimmt dein Baby schon viel von der Außenwelt wahr und kann sogar schon gähnen. Doch auch dein Körper verändert sich sehr. Erfahre hier, was du jetzt wissen musst und worauf du achten solltest

Die 26. Schwangerschaftswoche – 7. Monat – dein Baby gähnt bereits!

Mit Beginn der 26. Schwangerschaftswoche erhöhen sich die Überlebenschancen eines ungeborenen Babys deutlich. Seine Entwicklung schreitet stetig fort und so misst es nun bereits circa 27 Zentimeter. Im 7. Schwangerschaftsmonat wirst du auch bemerken, dass dein Baby recht aktiv ist. Zudem nimmt es durch seine weiter entwickelten Sinne auch mehr und mehr am Leben außerhalb des Babybauchs teil.

Die Entwicklung des Ungeborenen in der 26. Schwangerschaftswoche 26 Schwangerschaftswoche

So funktioniert das Gehör des Ungeborenen nun bereits gut und es nimmt Geräusche außerhalb des ihn gut schützenden Babybauches wahr. Auch deine Stimme kann es bereits erkennen. Doch auch seine Augen sind bereits entwickelt und es kann schon zwischen hell und dunkel unterscheiden.  Auch Gähnen kann dein Baby schon jetzt.
Doch nicht nur die Entwicklung seiner Sinne geht stetig voran. Es übt auch schon die Nutzung seiner Extremitäten und reckt und streckt sich fleißig. Das trainiert seine kleinen Muskeln und bereitet den Körper auf ein Leben außerhalb des Babybauches vor. Seine Bewegungen kannst du aktuell auch intensiv spüren. Manches Mal kann man sogar kleine Ausbuchtungen an deinem Bauch erkennen.

Die körperlichen Veränderungen der werdenden Mutter in der SSW 26

Der Babybauch gewinnt zusehends an Umfang und wächst mehr und mehr. Das bringt nicht nur eine sichtbare Veränderung mit sich. Auch Bewegungen werden zusehends beschwerlicher. Hinzu kommt, dass die Gebärmutter nun sehr groß geworden ist. Dadurch verdrängt sie ein Stück weit die Organe, was zu Atemproblemen führen kann. Im schlimmsten Fall ist auch Atemnot möglich. 26. Schwangerschaftswoche 26 Schwangerschaftswoche


Schwangerschaftsbeschwerden in der 26. SSW

Zusätzlich leiden werdende Mütter jetzt häufig unter Verstopfung und Blähungen.  Durch den größer werdenden Babybauch treten auch vermehrt Rücken- und Steißbeinschmerzen auf. Abhilfe können Massage, Rotlicht, Sitzbäder, Taping oder auch Akupunktur schaffen.   26. Schwangerschaftswoche 26 Schwangerschaftswoche
Spreche hierzu deinen Physiotherapeuten oder deine Hebamme an, die dir entsprechende Maßnahmen erklären können und wissen, was am besten zu dir passt.
Dir fehlt noch das Eine oder Andere für deine Babyausstattung? Dann schau in unseren Friedrich Hugo Online Shop vorbei. Dort kannst du bequem von Zuhause aus stöbern und wir liefern dir deine Bestellung direkt und unkompliziert nach Hause.

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens