Baden in der Schwangerschaft – ist das schädlich?

Baden in der Schwangerschaft - das solltest du beachten

Besonders in den kalten Herbst- und Wintermonaten ist ein heißes Bad so wohltuend und gut für Körper und Seele. Durch das heiße Wasser werden die Muskeln entspannt und man fühlt sich danach einfach wie neugeboren. Der große Vorteil: ein Schaumbad Zuhause ist schnell gemacht und bedeutet nicht viel Aufwand. Dann noch ein paar Kerzen und ein gutes Buch dazu und der Abend ist perfekt.

Aber wie sieht das in der Schwangerschaft aus? Birgt es eventuell Gefahren für das Baby und könnte es wehenfördernd sein?

Grundsätzlich können wir hier Entwarnung geben. Auch wenn du schwanger bist, darfst du ein Bad genießen. Jedoch gibt es einige Punkte zu beachten.

Auf diese Punkte sollte du beim Baden in der Schwangerschaft achten

Nicht zu lange baden

Dein Bad in der Badewanne sollte nicht zu lange andauern, auch wenn es gerade so wohlig ist. Mehr als maximal 15-20 Minuten sollte die Badedauer nicht überschreiten. So stellst du sicher, dass es nicht zu Kreislaufproblemen kommt.

Achte auf die Wassertemperatur

Manchen kann es gar nicht heiß genug sein und gerade wenn man durchgefroren ist, ist ein sehr heißes Bad verlockend. Aber hierbei kann es zu Kreislaufproblemen kommen. Dies geschieht dadurch, dass durch das heiße Badewasser die Gefäße erweitert werden und der Blutdruck absinkt. Beim Heraussteigen kann es dann zu starken Kreislaufbeschwerden kommen.

Zusätzlich kann das Baden in sehr heißem Wasser durchaus Wehen fördern, da die Durchblutung gefördert wird. Auch kann durch langes Baden im heißen Wasser das Risiko einer Frühgeburt erhöht werden.

Die optimale Wassertemperatur liegt bei 34-35 Grad. Überprüfe sie am besten mit einem Thermometer, um wirklich sicherzugehen.

Verzichte auf ätherische Öle

Du wirst dich fragen, was das mit einer Schwangerschaft zu tun hat. Doch Öle wir Nelken, Kampfer oder Zimt können vorzeitig Wehen auslösen.

Baden in der Schwangerschaft – bitte nicht alleine

Damit ist gemeint, dass du bitte nicht baden solltest, wenn du alleine Zuhause bist. Wenn dir übel wird oder schwarz vor Augen sollte jemand da sein, um dir helfen zu können. Auch wenn du aus der Wanne steigst, sollte jemand zur Stelle sein. Ein Glas Wasser neben der Wanne kann dir übrigens helfen, um den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen auszugleichen und deinen Kreislauf wieder in Schwung bringen.

Pflege nach dem Baden

Während der Schwangerschaft hat deine Haut besondere Bedürfnisse. Vor allem am Bauch ist sie in dieser Zeit oft trocken und spannt. Nach dem Bad solltest du deine Haut daher mit einer geeigneten Creme oder einem Öl verwöhnen.

Das tut nicht nur deiner Seele gut sondern kann auch Schwangerschaftsstreifen vorbeugen.

Bevor du dich nach dem Bad wieder in den üblichen Alltagstrubel stürzt, solltest du dir Ruhe können. Etwas gute Musik und ein Tee werden dir sicher sehr gut tun.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

On Key

Verwandte Blogbeiträge

Das Baby im Kinderwagen schlafen lassen: das solltest du beachten

Ist es gut, dein Baby im Kinderwagen schlafen zu lassen?!

Eigentlich kann man es ja gar nicht verhindern: Man ist mit dem Baby unterwegs und irgendwann schläft es ein – sei es nun in den ersten Monaten in der Babywanne oder auch später im Buggy. Aber ist das eigentlich gut und falls ja, was sollte man beachten? Viele Eltern haben Sorge und Bedenken, wenn es

Kinderwagen Kaufen – ein großes Thema für alle werdenden Eltern. Die Auswahl ist riesig groß. Dies sind die wichtigsten Punkte, auf die du achten sollest!

Kinderwagen Kaufen – darauf solltest du achten!

Kinderwagen Kaufen – ein großes Thema für alle werdenden Eltern. Die Auswahl ist riesig groß und die Möglichkeiten unterschiedlicher Modelle und Kinderwagen Varianten ebenso. Besonders beim Kinderwagen Online Kauf wächst das Angebot ins Unermessliche. Da ist guter Rat teuer, besonders wenn das Thema für werdende Eltern zum ersten Mal ansteht. Da stellt sich die Frage,

Kinderwagen Kauf: lieber ein Kombikinderwagen oder ein Sportwagen. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede und was passt am besten zu welchen Bedürfnissen?

Kombikinderwagen oder Sportwagen – was passt zu dir?

Beim Kinderwagen Kauf stellt sich für werdende Eltern häufig die Frage: lieber ein Kombikinderwagen oder ein Sportwagen. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede und was passt am besten zu welchen Bedürfnissen? Wir stellen Kombikinderwagen und Sportwagen gegenüber Die wichtigsten Fakten zum Kombikinderwagen Nicht ohne Grund gehört der Kombikinderwagen heute zu den meist gekauften Kinderwagen Modellen.

Kinderwagen reinigen – wie geht es hygienisch und zugleich schonend?

Es läßt sich nicht vermeiden: dann und wann muss man den Kinderwagen reinigen. Er begleitet dich und dein Baby schließlich durch alle Lebenslagen. Schlechtes Wetter, Matsch, Schokofingerchen und verschüttete Fläschchen – das kennen alle Eltern. Auch wenn der Kinderwagen ein Gebrauchsgegenstand ist, solltest du darauf achten, ihn regelmäßig zu reinigen. Zu viele Keime und Bakterien

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Kinderwagens

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner